Kino ohne Talent
home

in Planung: Opfers des Krieges II



"Opfers des Krieges - Codename: KOT" war der erste offizielle Film von Kino ohne Talent im Jahr 2008. Jetzt planen wir, eine Fortsetzung zu drehen. Schrottiger, hirnloser und wirrer, als ihr es euch vorstellen könnt.

Damit wir auch die passende Kulisse dafür haben, sind wir vergangenes Wochenende nach Sachsen-Anhalt gefahren, um dort eine eheremalige Sowjet-Kaserne zu besichtigen. Einen ersten Eindrück könnt ihr euch in der kleinen Bildergalerie verschaffen.

Falls DU Teil dieses epochalen Trash-Meisterwerks sein möchstest, dann schreib doch eine kurze Bewerbung über das Kontaktformular. [mehr]


Road-Movie: Das Leben auf der Straße



Auch im tiefsten Süden finden sich talentfreie Filmemacher. In diesem Sinne freuen wir uns das Roadmovie "Das Leben auf der Straße" euch an dieser Stelle zeigen zu dürfen. [mehr]


Dokumentation: A Tumbling Punk


André zu Hause vorm PC

Was ist Punk heutzutage? Was macht ihn aus? Darf man die Technik für sein Punktum einsetzen? Was passiert, wenn man sich als deutscher Punk auf Tumblr rumtreibt? Gibt es mehr als nur die 15 Minuten Ruhm? Wie beeinflusst die digitale Kultur eine Subkultur?

Unsere punk-rockige KOT-Mitarbeiterin Heidi Härterich hat sich auf die Suche nach einem Punk gemacht, der bei Tumblr aktiv ist. So wie sie. Und interessante Entdeckungen gemacht, die nicht nur für Punks interessant sind. [mehr]


Für Kinder: Leo, der kleine Panzer



Leo, der kleine Panzer
(PDF beim Anklicken runterladen)
1. Leo der kleine Panzer und seine Freunde
2. Leo der kleine Panzer ist krank
3. Leo der kleine Panzer geht zur Schule
4. Leo der kleine Panzer hat Geburtstag
5. Leo der kleine Panzer geht auf Klassenfahrt
6. Leo der kleine Panzer bekämpft den Waldbrand
7. Leo der kleine Panzer ist am Baggersee
8. Leo der kleine Panzer bei den Pfandpiraten
9. Leo der kleine Panzer im verwunschenen Schloss
10. Leo der kleine Panzer geht zum Zirkus
11. Leo der kleine Panzer rettet Weihnachten
12. Leo der kleine Panzer wird gejagt [mehr]


Kurzfilm: Stoßtrupp 37



In der Vergangenheit hatten sich die sozialen Konflikte europaweit derart zugespitzt, dass es in fast allen Ländern gleichzeitig zu Bürgerkriegen kam. Auf der einen Seite standen die reaktionären Kräfte des Alten Europas verbunden in der Europäischen Union. Auf der anderen Seite sammelten sich die Kräfte des Fortschritts, Anarchisten, Syndikalisten und Sozialisten, welche sich in der Internationalen Volksarmee (IVA) zusammenschlossen. Teil dieser Allianz für Freiheit, Fortschritt, Emanzipation und Sebstbestimmung war Stoßtrupp 37. [mehr]