Kino ohne Talent
metallwaren

Vom Ausdehnungsgefäß zum Vorschlaghammer: Der Thor-Hammer

12.12.2010 - 09:53 von Redaktion





Als ich im Zivildienst mit meinem Vorgesetzten die alten Heizungsleitungen in der Kitaküche rausgerissen schnitte er gerade das Ausdehnunggefäß mit einem Rohr nach unter dran ab. Als ich ihm dabei zusah dachte ich:' Woah es sieht fast aus wie ein riesiger Comic Hammer'. Meinem Vorgesetzten fragte ich: "Kann ich das Gefäß haben?" Er meinte ja.

Nachdem ich in der Aufforderung zum Zivildient gelesen hatte das es dort eine Metallwerkstatt mit Schweissgerät gab packte ich alles was ich zur Fertigstellung des Hammers benötigte zusammen und begab mich nach Braunschweig. Dort angkommen stelt ich fest das die Metallwerkstatt auf die Herstellung von Schmuck und nicht auf die Herstellung von Wasser und Heizungleitungen ausgelegt war. Um den ganzen noch die Krone auf zu setzen nahm mir noch die reinigungskraft am letzten Tag das Rohr aus dem Zimmer weil sie dachte es wäre als Waffe gedacht.

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 44.221.73.157
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :o ;-( :D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam