Kino ohne Talent
home

20./21. Juli 2019: Statisten gesucht



Wir drehen in einer Schule in der Nähe von Cuxhaven ein No-Budget-Musical und suchen Statisten am 20. und 21. Juli 2019 für die Abschlussfeier und die Großen Pausen. Für Unterkunft und Verpflegung sorgen wir, Fahrgeld gibt's bei Bedarf auch. Dazu Ruhm, Ehre und eine Einladung zur Premiere. Geld gibt's keins, wir finanzieren den Film nämlich aus unserer eigenen Tasche. Wenn Du mitmachen willst, schreib bis spätestens dem 7. Juli 2019 eine Mail an film@kot.de mit Betreff "Statist Musical". [mehr]


Nichtaan und Punky Punk: Prinzessin Cara in der Welt des Traumzauberers



Die reale Welt ist einsam und trist. Wie schön wäre das Leben als Prinzessin. Dann bekäme man auch gleich ein ganz anderes Verhältnis zu Schuhen.

[mehr]


ideales Weihnachtsgeschenk: Das Grauen der Tiefe (Hörbuch)


Ein Projekt, das im Jahre 2011 gestartet wurde, kommt hier zum Abschluss. Eine Gelegenheit für uns, ausnahmsweise aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Im Jahr 2011 schrieb Benny Baupunq jede Woche ein neues Kapitel für seinen Roman "Das Grauen der Tiefe", was wir Woche für Woche hier veröffentlichten. Der Roman spielt in einem fiktiven künftigen Berlin, bei dem ein Teil der Stadt überdacht und auf das Dach eine neue Stadt gebaut wurde. Unter der Kuppel wohnen die Ausgestoßenen, die versuchen über die Runden zu kommen. Darauf die oberen 10.000. In etwa wie im wirklichen Leben. [mehr]


Werbung: Karls Nagels Debutroman, Extraband und Schallplatte


Karl Nagel, Punk-Rentner aus Wuppertal, hat seinen ersten Roman "Schlund" veröffentlicht. Gleichzeitig einen Ergänzungsband "Reflux" und eine Schallplatte "Hymnen aus dem Schlund". Da wir nicht einen neuen Werbetext schreiben wollen, übernehmen wir den aus dem Hirnkost-Verlag. Da könnt ihr den Kram auch bestellen. [mehr]


Festivalteilnahme: 'Clash of Tanks' auf dem Primal Uproar vol III



Unser Stop-Motion-Film "Clash of Tanks" feiert seine internationale Premiere auf dem Primal Uproar vol III! Nicht nur uns hat das Schicksal der beiden ungewöhnlichen Panzer zutiefst berührt, sondern auch das der Festivalmacher. Und so läuft er täglich um 19 Uhr im Experimentalkurzfilmprogramm. [mehr]